Palliativkultur & Hospiz

Zum Leben gehören der Abschied, das Sterben, der Tod und die Trauer. Im Miteinander von Hauptamtlichen und Freiwilligen möchten wir für diese Themen Räume schaffen. Zu einem würdevollen Leben bis zuletzt beizutragen, ist für uns ein mitmenschlicher, kultureller und gesellschaftlicher Auftrag.


Ambulanter Hospizdienst

Wir unterstützen Menschen im Main-Kinzig-Kreis, die von unheilbarer und fortschreitender Krankheit betroffen sind, durch Palliative-Care-Beratung und psychosoziale Begleitung, damit sie im Leben und im Sterben Beistand erfahren.

Unser Angebot richtet sich auch an die Zugehörigen der Betroffenen. Es steht allen Menschen offen – unabhängig von Religion, Kultur oder sozialem Status. Wer es in Anspruch nimmt, dem entstehen keine Kosten. Hauptamtliche und qualifizierte Ehrenamtliche stehen den Menschen im häuslichen Umfeld zur Seite sowie in Pflegeeinrichtungen und auch im Krankenhaus. All unsere Mitarbeitenden sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Wir arbeiten eng zusammen mit weiteren Diensten und Einrichtungen aus dem Hospiz- und Palliativnetzwerk im Main-Kinzig-Kreis. Zu unserem Angebot gehören auch „Letzte Hilfe Kurse“ und der „Treff für Trauernde“.

Freiwilliges Engagement

Wir bieten Freiwilligen in der Hospizarbeit vielfältige Einsatzfelder, damit sie in unterschiedlichen Lebenslagen Möglichkeiten erhalten, sich entsprechend ihrer Kapazitäten und Interessen zu engagieren.

Freiwillige absolvieren bei uns einen umfangreichen Vorbereitungskurs. Dies ist in der Regel die Voraussetzung zum Engagement in der Hospizarbeit. Aktuell bieten wir Interessierten unseren neu entwickelten Vorbereitungskurs „Meine Pilgerreise“ an – krisenkonform, digital, mit vielen kreativen Methoden und großer Flexibilität in der eigenen Zeiteinteilung. Die Teilnahme ist kostenfrei und nur nach einem Vorgespräch und der Zusage durch die Kursleitung möglich.

Gesundheitliche Versorgungsplanung

Wir helfen Menschen, die in unseren vollstationären Pflegeeinrichtungen leben, durch das Angebot und die Durchführung von qualifizierter Gesprächsbegleitung nach § 132g SGB V, damit sie gesundheitliche Vorsorge für die letzte Lebensphase treffen können.

Wie möchte ich behandelt werden, wenn ich mich krankheitsbedingt nicht mehr selbst dazu äußern kann? – Menschen sind oft unsicher, wenn es darum geht, Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen zu erstellen. Wir bieten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Unterstützung in der Versorgungsplanung an und beziehen auch ihre Bezugspersonen in die Gespräche mit ein. Wir arbeiten nach dem Konzept „Behandlung im Voraus planen“.

Wanderausstellung

Wir verleihen unsere Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs“ an Einrichtungen, Dienste und Kirchengemeinden, damit diese im Rahmen von Veranstaltungen mit Menschen über das Leben und die Endlichkeit ins Gespräch kommen und sie über die Hospiz-, Palliativ- und Trauerarbeit informieren können.

Zwölf Aufsteller zeigen Bilder des Langeooger Inselmalers Anselm in Kombination mit Liedzitaten von Rolf Zuckowski. Die Ausstellung wurde von Diakonin Kerstin Slowik konzipiert. Zur Ausstellung gehören Gottesdienst-Entwürfe und weiteres Begleitmaterial. „Gemeinsam unterwegs“ war bereits an vielen Orten in Deutschland zu Gast. Wir beteiligen uns mit der Ausstellung auch gerne an großen Veranstaltungen, z. B. Kirchentagen oder der Messe „Leben und Tod“. Je nach Möglichkeiten wirken hier auch immer wieder Rolf Zuckowski und Inselmaler Anselm mit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ausstellung-gemeinsam-unterwegs.de.

Hospizportal

Wir ermöglichen Menschen aus der Bevölkerung durch vielfältige Inhalte auf einem Internetportal, sich zu hospizlichen Themen zu informieren, digitale Veranstaltungen zu besuchen, sich für die Hospizarbeit zu qualifizieren sowie zu einem passenden Engagement zu finden.

Aus unserem Projekt „Hospiz 2.0“ heraus ist die Idee zu dem Hospizportal entstanden ist. Es befindet sich zurzeit im Aufbau. Bereits jetzt bieten wir digitale Veranstaltungen an, z. B. regelmäßige Zoom-Gottesdienste, zu denen alle herzlich eingeladen sind. Ab Spätsommer 2021 können Freiwillige erstmals unseren hybriden Vorbereitungskurs „Meine Pilgerreise“ absolvieren. Dieser Kurs wurde von Diakonin Kerstin Slowik neu entwickelt und folgt dem Konzept zu der Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs“. Verschiedene Menschen aus einem überregionalen Netzwerk werden hierzu Inhalte beitragen. Das Hospizportal kann ausschließlich durch Spenden und Fördergelder finanziert werden. Falls Sie diese Arbeit unterstützen können und möchten, sind wir Ihnen sehr dankbar.

Tagesangebot im Colemanpark

Zukünftig möchten wir Menschen durch ein Tagesangebot in Gelnhausen unterstützen. Menschen, die zu Hause leben und von schwerer Erkrankung betroffen sind, sollen hier Austausch, Begegnung und Begleitung erfahren.

In den Räumlichkeiten des Seniorenzentrums Colemanpark planen wir den Aufbau eines teilstationären Angebotes, das sich auch an Menschen im frühen Stadium einer Erkrankung richten soll. Ein Team von Hauptamtlichen und Freiwilligen soll die Inhalte gestalten und zu festen Zeiten vor Ort ansprechbar sein. Zur Umsetzung sind wir auf Spenden angewiesen. Darüber hinaus suchen wir Menschen, die Zeit und Lust haben, sich in diesem Rahmen zu engagieren. Die Voraussetzung zur Mitarbeit ist ein abgeschlossener Hospiz-Vorbereitungskurs oder die Bereitschaft, unseren digitalen Kurs „Meine Pilgerreise“ zu absolvieren.

Gerne können Sie uns auch telefonisch oder direkt per E-Mail erreichen: 06181 2902-115 oder Hospizdienst@vmls.de



    Die Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau (im Folgenden als "wir" oder "uns" bezeichnet) unterliegt dem Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD). Als verantwortliche Stelle verarbeiten wir Ihre Daten im Sinne dieses Gesetzes. Dabei werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt und während der elektronischen Übermittlung verschlüsselt. Personenbezogene Daten werden von uns nur zum Zweck der Anfrageabwicklung erhoben, verarbeitet oder genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Back to top